Home · Kontakt · Anfahrt · Impressum

Sie befinden sich hier:

     

"Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21 Schule"

Geo-Artentag am 13. Juni 2009

Wer kennt schon die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten auf einer einheimischen Wiese?

Um dies zu erkunden, gibt es jährlich den Geo-Artentag. Am 13. Juni 2009 trafen sich aus diesem Anlass biologisch Interessierte von 9.00 – 15.00 Uhr auf der Rügener Streuobstwiese in Stedar. Eingeladen hatten dazu der Wahlpflichtkurs "Ökologie" des Hansa-Gymnasiums unter der Leitung des Biologielehrers Thomas Westphal. Schon seit 1999 betreuen Schüler diesen ökologisch wertvollen Lebensraum und leisten dort wichtige Naturschutzarbeit. Unterstützung gab es am Samstag von Frau Langner vom Umweltbüro Nord e. V. und Mitgliedern des NABU Rügen. Bereits am Vorabend wurden Lebendfallen aufgestellt, um Kleinsäuger nachzuweisen. Die ca. 50 Teilnehmer im Alter von 5 bis 75 Jahren konnten sich vor Ort unter fachkundiger Anleitung über Wirbeltiere, Insekten und Pflanzenarten informieren. Dazu gab es geführte ornithologische, botanische und entomologische Exkursionen, auf denen unter anderem Arten wie die Gelbhalsmaus, der Distelfalter, der Waldkauz und als Besonderheit der breitblättrige Sitter, eine Orchideenart, entdeckt werden konnten. Insgesamt wurden 139 Arten bestimmt. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Neben Bratwurst gab es Kartoffeln und Quark, zubereitet mit selbst gesammelten Kräutern.

Zusatzinformationen

Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21 Schule ist eine Ausschreibung der europäischen Umweltbildungsstiftung Foundation for Environmental Education (FEE), in Deutschland vertreten durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU).
mehr lesen >>

  Letzte Aktualisierung: 27.05.2018